Geschichte

Eine Geschichte der Leidenschaft, die seit mehr als 40 Jahren die Orte im Golf von La Spezia und die Cinque Terre über das Meer verbindet.

Cinque Terre:
Jetzt ticket kaufen

Seit 50 Jahren im Golf von La Spezia und den Cinque Terre, um die Dörfer und Städte der Riviera di Levante auf dem Wasserweg zu verbinden. Ein Meer an Emotionen erwartet Sie!

Jetzt buchen

Seit wann gibt es das "Consorzio Marittimo Turistico 5 Terre Golfo dei Poeti"
(das Maritime Fremdenverkehrskonsortium 5 Terre Golf der Poeten)?

Diese Frage zu beantworten, ist nicht so einfach, denn unsere Geschichte setzt sich aus vielen kleineren Geschichten zusammen, die sich ab einem gewissen Punkt sozusagen überschneiden und vereinen, um von dem zu erzählen, was wir heute sind. Versuchen wir also, uns einen kurzen historischen Überblick zu verschaffen, und beginnen wir bei den frühen 40er Jahren, als die Touristen in Strömen herkamen, um den Golf von La Spezia zu besuchen, wobei seinerzeit Dampfschiffe eingesetzt wurden, die eigentlich für den Transport von Arbeitern gedacht waren.
Einige kleinere Ausflüge wurden von kleinen Bootsführern sowie den einheimischen Fischern unternommen, allerdings begann sich die Situation in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg zu ändern. Da der Transport von Arbeitern nicht mehr erforderlich war, blieb den Dampfern nur der sich auf die Sommersaison konzentrierende Touristenverkehr, der jedoch immer mehr zunahm und die Stadtverwaltung von La Spezia zur Gründung der FI.TR.A.M. veranlasste, ein echter maritimer Schifffahrtsabschnitt, ausgestattet mit Schifffahrtsmitteln, die die wichtigsten Städte im Golf von La Spezia, Lerici und Portovenere und später auch die Insel Palmaria miteinander verband.
Im Laufe der Jahre kam es jedoch dann - angesichts der nicht-ökonomischen Sozialpolitik, die das Unternehmen betrieb – zu wirtschaftlichen Defiziten, die sich auf den städtischen Haushalt von La Spezia auswirkten.
In diesem historischen Rahmen sind einige Persönlichkeiten zu erwähnen, die durch den steigenden Zustrom an Touristen nach La Spezia und zum Golf grundlegende Entscheidungen für unsere Geschichte getroffen haben. Diese Persönlichkeiten sind: der Kommandant Giuseppe Baracco, ehemaliger Kommandant der FI.TR.A.M.-Schiffe, der im Jahr 1954 mit einer außergewöhnlichen Intuition die Entscheidung traf, sich selbständig zu machen und einen Service für den Verbindungsanschluss von Lerici nach Portovenere und in die Cinque Terre ins Leben zu rufen.

Diese Initiative hatte großen Erfolg, so dass andere Persönlichkeiten aus Portovenere ihr nachfolgten. Erwähnen können wir hier Walter Bello und Vittorio Gianardi, die 1968 damit begannen, einen Verbindungsservice von Portovenere zu den 5 Terre einzurichten, und 1977 begannen Luigi Bello und Angelo Romeo ihre Tätigkeit auch von Le Grazie aus. Andere kleine Schiffseigner zogen stattdessen aus den Häfen der Cinque Terre in Richtung Portovenere und Portofino, darunter die Rossignoli-Brüder Agostino und Luigi und die “Società di Navigazione Monterosso“ (die Schifffahrtsgesellschaft), die im Jahr 1973 von Agostino und Giovanni Poggi, Lorenzo Betta und Luigi Moggia gegründet wurde.

Im Laufe der Zeit schlossen sich diese kleinen Reeder untereinander zusammen, und insbesondere Alessandro Piermatteo, Vittorio Gianardi, Agostino und Luigi Rossignoli und Lorenzo Betta riefen im Dezember 1979 die „Navigazione Golfo dei Poeti“ (die Schifffahrt Golf der Poeten) mit Sitz in Lerici ins Leben, der einige Monate später auch Giuseppe Baracco beitrat. 1981 schlossen sich auch andere Reeder aus Portovenere an: Carlo, Mario und Gino Baracco, Walter Bello, Raffaele Ferri, Bruno Caprini, Carlo Sturlese und Giovanni Traverso. Anfang 1982 übernahm Antonio Clerici die „Navigazione“ (Schiffahrt) von den Brüdern Rossignoli, ebenso wie die „Navigazione Monterosso” von Agostino Poggi, Angelo Poggi, Gino Moggia und Luciano Cavallo.

Die „Navigazione Golfo dei Poeti“ wurde im April 1980 in Betrieb genommen, und die Gründungsmitglieder stellten die eigenen Schifffahrtsmittel zur Verfügung und boten von März bis Oktober touristische Dienstleistungen an, mit gerichtetem Fokus auf die Linien: La Spezia, Lerici, Portovenere, Tour der 3 Inseln, dem Service zu den 5 Terre und einmal wöchentlich sogar bis nach Portofino. Im Jahr 1976 wurde die ATC gegründet, der sich die Provinz und alle Gemeinden von La Spezia anschlossen. Diese Organisation verwaltete bald alle öffentlichen Verkehrsmittel des Gebietes, so dass das erwähnte Unternehmen im April des Jahres 1977 die IN.TUR. gründete, eine Aktiengesellschaft mit öffentlichem Kapital, die den gesamten touristischen Verkehr in der Golfregion und darüber hinaus verwaltete. Die von der alten FI.TR.A.M. erbrachten Dienstleistungen veränderten sich somit radikal, und die Verbindungen konzentrierten sich hauptsächlich auf die Streckenlinie La Spezia - Lerici - Portovenere und die Insel Palmaria. Die Entwicklung der anderen touristischen Linien wurde somit den aufstrebenden Reedern überlassen, da sie als unproduktiv angesehen wurden. Im Laufe der Jahre konzentrierte man sich mit der „MN Albatros I“ und dem „Cormorano“ immer mehr auf den saisonalen Transportverkehr, aber aus verwaltungstechnischen Gründen wurde sie 1993 in die „Navigazione Golfo dei Poeti srl“ integriert. Ende der 80er Jahre begannen auch andere Reeder damit, touristische Dienstleistungen anzubieten, wie z. B. die Gesellschaft „Verde Azzurro di Santerenzo“ von Marco Mazzoni und Ugo Bernardi.
Tommaso Baracco, der Sohn des oben genannten Giuseppe, gründete die Linea “Baracco” und schließlich die “Viamare srl di Domenico Pollicardo & C”.

Nach einigen Jahren des Wettbewerbs fusionierten auch diese mit der „Navigazione Golfo dei Poeti“, die sich somit nach und nach vergrößerte. Auch die „Battellieri del Golfo“ schlossen sich dann der Gesellschaft an, und kurz darauf begann – gemeinsam mit der „Ligure Tirrena dei Rossignoli“ der Service von der Versilia aus, so dass im Jahr 2000 das „Consorzio Marittimo Turistico 5 Terre Golfo dei Poeti“ (Konsortium für maritimen Tourismus 5 Terre Golf der Poeten) gegründet wurde.